Bedarfsermittlung Kita und Schule

 

Wie viele Kindergartenplätze braucht eine Gemeinde? Wie entwickelt sich vor Ort der Bedarf an Plätzen in der Schulkindbetreuung? 

Gemeinden sind verpflichtet, regelmäßig diese Fragen zu beantworten. Das Bildungsbüro unterstützt in Kooperation mit der Jugendhilfeplanung des Landkreises Bamberg die Gemeinden bei der datenbasierten Einschätzung des künftigen Bedarfs.

Steckbrief

Bedarfsermittlung Kita und Schule
  • Gemeinden, Eltern
  • Landkreis Bamberg
  • Bedarfsabfrage

Informationen zur Bedarfsermittlung

Eltern brauchen gute und verlässliche Bildungs- und Betreuungsangebote – am liebsten in der Nähe des Wohnortes. Damit ausreichend und zeitnah Plätze zur Verfügung stehen, kümmern sich Gemeinden und Kommunen. Vorausschauende Planung ist hier das A und O.

Das Bildungsbüro unterstützt in Kooperation mit der Jugendhilfeplanung des Landkreises Bamberg diesen Planungsprozess. Als Serviceleistung bietet sie zwei Bausteine an, die im Dialog mit den Gemeinden erarbeitet werden:

  1. Elternbefragung zum aktuellen Bedarf
  2. Mittel- bis längerfristige Ermittlung des Platzbedarfs in der Kita- und Schulkindbetreuung

Mitarbeitende in den Gemeinden können sich gerne im Bildungsbüro melden.

1. Elternbefragung zu aktuellen Bedarfen

In einer wenige Minuten dauernden Online-Befragung geben Eltern für das kommende Betreuungsjahr  ihre Bedarfe an. Das sind Informationen wie zur Anzahl & Art des benötigten Platzes, dem Alter des Kindes, den Öffnungs- oder Ferienbetreuungszeiten. Das Bildungsbüro wertet die Ergebnisse aus und fasst sie in einem Bericht zusammen.

2. Mittel- und längerfristige Ermittlung des Bedarfs an Plätzen 

Für die Analysen nutzen Bildungsbüro und Jugendhilfeplanung das von Prof. Kolb entwickelte sogenannte Hildesheimer Planungsmodell.

Im ersten Schritt werden mit Unterstützung der Gemeinde verschiedene Szenarien betrachtet, wie sich die Bevölkerung vor Ort voraussichtlich entwickelt.

Im zweiten Schritt gerät die Betreuungssituation vor Ort in den Fokus. Wie viele Plätze gibt es? Wie viele Kinder besuchen eine Einrichtung – je nach Alter?

Durch die Verknüpfung der beiden Schritte ergibt sich schließlich eine Perspektive für den voraussichtlichen Platzbedarf in der Gemeinde.

Bisher bestehen Kooperationen mit folgenden Gemeinden im Landkreis Bamberg:

  • Breitengüßbach
  • Burgwindheim
  • Ebrach
  • Frensdorf
  • Heiligenstadt i.Ofr.
  • Hirschaid
  • Königsfeld
  • Lauter
  • Lisberg
  • Litzendorf
  • Oberhaid
  • Pettstadt
  • Pommersfelden
  • Priesendorf
  • Rattelsdorf
  • Schlüsselfeld
  • Stadelhofen
  • Strullendorf
  • Walsdorf

Befragungen

Aktuell werden keine Befragungen durchgeführt.

Was gibt's Neues?

Kontakt

Dr. Ingrid Stöhr

Datenbasierte Bildungssteuerung
Telefon: 0951/85-716
E-Mail: ingrid.stoehr@lra-ba.bayern.de