Eltern – Verstehen – Schule

Starke Schulen brauchen starke Eltern. Starke Kinder brauchen beides.

Im Projekt Eltern-Verstehen-Schule unterstützen geschulte, ehrenamtliche Kultur- und Sprachmittler:innen die Elternarbeit an Grund-, Förder- und Mittelschulen. Ziel ist es, sprachliche und kulturelle Barrieren zwischen Schule und Eltern zu überwinden.

Steckbrief

Eltern – Verstehen – Schule
  • Eltern, Schule
  • Stadt & Landkreis Bamberg
  • Kostenloses Integrationsangebot
KOSTENFREI

Informationen

Die Kultur- und Sprachmittler:innen können als Unterstützung bei Elternabenden, Lernentwicklungsgesprächen, wichtigen Elterngesprächen oder Elternbriefen  hinzugezogen werden. Sie wurden speziell für das Projekt geschult. Sie sind selbst Migrant:innen. Viele haben eigene Kinder in der Schule.

Wenn Sie Unterstützung von Kultur- und Sprachmittler:innen benötigen, fragen Sie bei der entsprechenden Lehrkraft oder den Sozialarbeiter:innen an Ihrer Schule nach. Alle Schulen haben Informationen zum Projekt. Die Schule übernimmt die Kontaktvermittlung.

Das Angebot ist kostenfrei. Die Kultur- und Sprachmittler:innen dürfen nicht mit anderen über Ihre Probleme reden.

Schüler:innen mit Migrations- und Fluchthintergrund stehen im bayerischen Schulsystem vor besonderen Herausforderungen. Die Stärkung und Integration der Eltern in den Schulalltag ist für die Lernbereitschaft der Kinder von besonderer Wichtigkeit. Oft scheitert die Elternarbeit an sprachlichen oder kulturellen Hindernisse. Neuzugewanderte Eltern sind mit dem Schulsystem nicht vertraut, kennen ihre Rolle darin nicht und finden sich in der Fülle an Informationen nicht zurecht.

Das Projekt Eltern-Verstehen-Schule unterstützt die Elternarbeit an Grund-, Förder- und Mittelschulen in Stadt und Landkreis Bamberg mit Hilfe von geschulten Kultur- und Sprachmittler:innen. Diese können sowohl von den Schulen als auch von den Eltern zu Elternabenden, Lernentwicklungsgesprächen oder wichtigen Elterngesprächen unterstützend hinzugezogen werden. Das Angebot ist für Eltern und Schule kostenlos.

Sprach- und Kulturmittler:innen haben selbst Migrationsgeschichte und leben schon seit längerem in Stadt oder Landkreis Bamberg. In einer mehrtägigen Schulung (3,5 Tage) wurden sie in folgenden Bereichen qualifiziert:

  • Bayerisches Schulsystem
  • Grundschulalltag
  • Interkulturelles Training
  • Kultursensibles Dolmetschen
  • Methoden von Präsentation und Moderation

Zusätzliche Schulungen:

  • Digitale Schule
  • Übertritt auf weiterführende Schulen

In folgenden Sprachen stehen aktuell Kultur- und Sprachmittler:innen zur Verfügung:

  • Arabisch
  • Französisch
  • Kurdisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Türkisch
  • Ukrainisch

Die Tätigkeit als Kultur- und Sprachmittler:in ist ehrenamtlich. Jeder Einsatz wird von den Bildungsbüros in Form einer Aufwandsentschädigung vergütet.

  • Informationsveranstaltung zum Übertritt (in Kooperation mit dem Migrantinnen- und Migrantenbeirat)
  • Elternworkshops
  • Neue Schulungstermine für Kultur- und Sprachmittler:innen
  • Fortbildungen für Lehrkräfte (Schule-versteht-Eltern)
  • Geplant: Erweiterung des Projekts auf den Kitabereich (Eltern-Verstehen-Kita)

Dokumente zum Download

So geht's

© Bildungsbüro Stadt Bamberg

Unsere Kooperationsparter:innen

Sommerschule für ukrainische Schüler:innen

Viele geflüchtete Schüler:innen sind spätestens im kommenden Schuljahr schulpflichtig. Eine gute sprachliche Vorbereitung hilft, den Übergang in die deutsche Schule zu erleichtern.

In der zweiten Hälfte der Sommerferien wird deshalb in Bamberg eine Sommerschule angeboten. Die Kinder und Jugendlichen bauen hier ihre sprachlichen Kompetenzen weiter aus und werden gezielt auf das neue Schuljahr vorbereitet. Sie knüpfen zudem Sozialkontakte und lernen die neue Umgebung bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten besser kennenlernen.

Weiterlesen »

Was gibt's Neues?

Kontakt

Daniela Ofner

Bildungsmanagement
Telefon: 0951/87-1435
E-Mail: daniela.ofner@stadt.bamberg.de

Johanna Wallmeier

Johanna Wallmeier

Partizipation und Bildungsteilhabe
Telefon: 0951/85-717
E-Mail: johanna.wallmeier@lra-ba.bayern.de